Glück Auf!

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Unionsfreunde,

hinter uns liegt ein zweites bewegtes Jahr der Legislaturperiode des 6. Sächsischen Landtages. Dieses Jahr war geprägt von großen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen. Zuwanderung und Migration bleiben auf der politischen Agenda und werden uns auch weiterhin stark beschäftigen. Die mit diesem Gesamtkomplex verbundenen Aufgaben sind deswegen so anspruchsvoll, weil wir in Sachsen keine Zustände haben wollen, wie etwa in Nordrhein-Westfalen, wo Staat und Politik in Fragen einer echten Integration weitestgehend versagt haben.

Wir gehen als Freistaat eine echte und unumkehrbare Integration an, eine Integration, die verpflichtend und messbar sein muss. Hierzu ist es auch zwingend notwendig, dass wir uns als Gesellschaft einig sind, was uns wichtig und notwendig ist, wo wir keine Abstriche zulassen können. Ein Diskurs, der überfällig - aber dringend notwendig - ist!

Dennoch geht die „laufende“ Politik weiter. Neben der aktuell turnusmäßig stattfindenden Haushaltsdebatte für die Jahre 2017/18, die natürlich das Thema Integration auch abbilden muss, stehen die Themen Lehrermangel, Schul- und Kulturraumgesetz sowie Hochschulentwicklungsplan aktuell auf meiner politischen Agenda.

Mein Anspruch für die nächste Zeit ist es, weiter intensiv daran zu arbeiten, dass Politik wieder näher an die Menschen kommt. Durch intensive Wahlkreisarbeit habe ich schon einiges erreichen können. Ich versuche stets, politische Entscheidungen und Zusammenhänge verständlich zu erklären und den Bürgern meines Wahlkreises Rede und Antwort zu stehen. Politik muss authentisch sein und den Menschen die Gewissheit geben, dass die Politiker sich um ihre Belange kümmern.

Gern stehe ich Ihnen bei Gesprächsbedarf und für Fragen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie dazu mit mir Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Es grüßt Sie mit einem herzlichen „Glück Auf!“

Ihr